go to: www.curtisinstruments.com

Curtis

CURTIS INSTRUMENTS AG

CURTIS INSTRUMENTS AG

News

Career Days an der FHNW in Windisch und der BFH in Biel

Career Days an der FHNW in Windisch und der BFH in Biel

Nach einer Corona bedingten Pause haben nun wieder die Career Days an der FHNW in Windisch und der BFH in Biel stattgefunden. Damit wir vor Ort Präsenz zeigen konnten, haben 2 Teams bestehend aus 2 Personen die jeweiligen Standorte besucht und einen Messestand aufgebaut. Die Ausstellungsflächen waren gut belegt von verschiedenen Firmen mit viel Personal. Doch leider hielt sich der Ansturm von Besuchern und Studenten in Grenzen. Dies war ein Abbild dessen, was sich momentan auch auf dem Arbeitsmarkt zeigt. Trotzdem konnten wir interessante Gespräche führen und aufzeigen, dass wir im Bereich Software, Mechanik und Elektronik entwickeln. Für uns alle war es gute Erfahrung und eine willkommene Abwechslung zum gewöhnlichen Arbeitsalltag als Ingenieur.

Christof Zurbrügg zum Geschäftsführer von Curtis Instruments AG in der Schweiz befördert

Christof Zurbrügg zum Geschäftsführer von Curtis Instruments AG in der Schweiz befördert

MT. KISCO, New York, Januar 2022 – Die Curtis Instruments, Inc. hat bekannt gegeben, dass Herr Christof Zurbrügg zum Geschäftsführer der Schweizer Tochtergesellschaft mit Sitz in Biberist befördert worden ist. In seiner neuen Position verantwortet Herr Zurbrügg alle Management-Bereiche der Curtis Instruments AG einschließlich Engineering und Operations. Die in Biberist in der Schweiz ansässige Curtis-Tochtergesellschaft ist eines der wichtigsten technischen Entwicklungszentren des Unternehmens und widmet sich vor allem der Konstruktion und Entwicklung medizinischer Mobilitätssysteme für Rollstühle und Rehabilitationsfahrzeuge.  

Herr Zurbrügg besitzt zwei Bachelor-Abschlüsse von der Berner Fachhochschule BFH: Einen Bachelor of Science in Elektrotechnik (1994) und einen weiteren in Wirtschaftsinformatik (2005). An der gleichen Hochschule erwarb er 2012 berufsbegleitend ein Certificate of Advanced Studies in Mobile Application Technologies. Zuvor hatte er eine Ausbildung zum Elektronik-Techniker bei MF Thun in der Schweiz absolviert.Herr Zurbrügg ist seit über 24 Jahren bei Curtis tätig, wo er seine Karriere als Hardware-Ingenieur begann. Im Laufe der Jahre hat er Positionen mit zunehmend höherer Verantwortung durchlaufen. So wurde er zunächst zum Gruppenleiter Hardware-Engineering befördert. Diese wichtige Position hatte er zwölf Jahre lang inne. 2021 übernahm er zur Vorbereitung auf die nun erfolgte Beförderung zum Geschäftsführer einen verbreiterten Verantwortungsbereich.

In seiner neuen Position widmet sich Herr Zurbrügg weiterhin der Entwicklung moderner Mobilitätssysteme, die sich durch eine Kombination leistungsfähiger Funktionalitäten sowie Bedienkomfort, Sicherheit und Benutzer-Ergonomie auszeichnen. Großkunden in den USA und Europa vertrauen auf das hoch spezialisierte Know-how der Curtis AG in dieser Technologie, die es ihnen ermöglicht, marktführende und zugleich erschwingliche Fahrstühle mit überzeugendem Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.

Weiterlesen...

Herr Zurbrügg erläutert seine Philosophie so: „Es motiviert uns zu wissen, dass die von uns entwickelten und hergestellten Produkte die Lebensqualität von Menschen unmittelbar verbessern. Bei Steuerungssystemen für Rollstühle sind Zuverlässigkeit und Sicherheit äußerst wichtig. Wir können eine Betriebssoftware erst freigeben, wenn jedes noch so kleine Detail getestet worden ist. Die Fahrsteuerung muss sehr reibungslos und zugleich präzise funktionieren. Zuverlässigkeit bedeutet beispielsweise, dass ein Rollstuhl nicht plötzlich stehen bleibt, wenn der Benutzer versucht, bei starken Verkehr eine Straße zu überqueren. Viele andere Sicherheitsaspekte müssen ebenso bedacht werden. Wir kümmern uns um jedes Detail.“Wir glauben, dass Herr Zurbrügg angesichts seiner langjährigen Erfolgsbilanz und seiner umfassenden Management-Kompetenz für seine neue Führungsrolle bei Curtis prädestiniert ist. Er besitzt die richtige Kombination von Visionskraft, Begeisterung, technischer Versiertheit und Professionalität, um dieses wichtige Engineering-Tochterunternehmen von Curtis erfolgreich zu führen. 

Kohler Co. erwirbt Curtis Instruments, um die Elektrifizierungsbemühungen voranzutreiben

Kohler Co. erwirbt Curtis Instruments, um die Elektrifizierungsbemühungen voranzutreiben

KOHLER, Wisconsin, 10. Januar 2022 – Kohler Co. gibt bekannt, dass seine Power

Group – ein weltweit führender Anbieter von Motoren, Stromerzeugung und sauberen Energielösungen – eine Vereinbarung zur Übernahme des multinationalen Unternehmens Curtis Instruments mit Hauptsitz in Mount Kisco, New York, unterzeichnet hat. Curtis ist ein führender Elektrifizierungspartner für OEMs in einer Vielzahl von Märkten, darunter Materialumschlag, Golf- und Freizeitfahrzeuge, mobile Hocharbeitsbühnen, Bauwesen, Landwirtschaft, Rasenpflege, Marine, medizinische Mobilität und ausgewählte On-RoadSegmente. Das 1960 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter und ist in 16 Ländern tätig, darunter Produktionsstandorte in Puerto Rico, Bulgarien, China und Indien.

Das Produktportfolio von Curtis umfasst Motordrehzahlregler, HMIs und Messgeräte, Leistungsumwandlung, CAN-Module und anderes Zubehör. Mit einer umfangreichen Liste von Talenten in fünf Engineering-Zentren entwickelt Curtis auch fortschrittliche Softwarelösungen für seine Kunden. Die Übernahme erweitert und diversifiziert das Energieportfolio von Kohler, indem die Elektrifizierungskompetenz von Curtis mit dem etablierten Benzin- und Dieselmotorengeschäft von Kohler genutzt wird, um Off-HighwayOEM-Kunden bestmöglich zu bedienen. Curtis Instruments wird als eigenständige Einheit innerhalb der Kohler Power Group tätig sein, wobei Stuart Marwell, President, an Brian Melka, Group President – Power, berichtet. Kohler Power und Curtis verfügen heute über mehr als 160 Jahre kombinierte technische Erfahrung mit Energiemanagementlösungen. Die Bedingungen der Vereinbarung werden nicht bekannt gegeben.

Die Transaktion wird nur wenige Tage nach der Übernahme von Heila Technologies – einem Unternehmen für Microgrid-Softwaresteuerungen – durch Kohler und der Schaffung eines separaten Geschäftsbereichs Home Energy Management Systems (HEMS) mit Schwerpunkt auf energiespeichern in Wohngebäuden bekannt gegeben. Diese Schritte stehen für das anhaltende Engagement von Kohler, bei diversifizierten dezentralen Energielösungen führend zu sein.

Weiterlesen...

"Wir freuen uns, Curtis Instruments in unserer Kohler Power-Organisation willkommen zu heißen. Dieses Unternehmen unter der Leitung von Stuart und Nick Marwell wird für seine marktführende Position und sein Know-how in elektrischen und hybriden Off-Highway-Anwendungen hoch geschätzt", sagte Melka. "Seit mehr als 100 Jahren ist Kohler eine bevorzugte Energiequelle für Privathaushalte, Unternehmen und Geräte, und die Integration der Kohler- und Curtis-Produktportfolios und der bestehenden OEM-Beziehungen wird für beide Marken erhebliche Wachstumschancen schaffen. Mit dieser Akquisition nutzen wir unsere langjährige vertrauenswürdige Expertise im Bereich der Ausfallsicherheit von Energie, da saubere Energie weiterhin eine entscheidende Rolle bei der weiteren Expansion von Kohler Power spielt."

"Unsere gesamte Curtis Instruments-Organisation freut sich, der Kohler Company of Global Businesses beizutreten und Teil eines zukunftsorientierten Privatunternehmens zu sein", sagte Stuart Marwell. "Wir wurden von Kohler wegen seiner fast 150-jährigen Geschichte starker Familienführung und Innovation sowie seines Engagements für die zunehmende Umstellung auf Elektrifizierung und Hybridisierung angezogen. Wir freuen uns, dieses nächste Kapitel für Kohler zu leiten. Die Marken KOHLER und Curtis stehen beide für Qualität, Innovation und Engagement für langfristigen Kundenerfolg."

Über Kohler Power

Kohler ist seit 1920 eine globale Kraft im Bereich Energielösungen und stellt Motoren und komplette Energiesysteme her, darunter Generatoren (tragbar, marine, privat, gewerblich und industriell), automatische Transferschalter, Schaltanlagen, Überwachungssteuerungen und Zubehör für Not-, Primärstrom- und Energiemanagementanwendungen auf der ganzen Welt. Das Unternehmen engagiert sich für zuverlässige, hochmoderne Stromerzeugungsprodukte, saubere Energielösungen sowie umfassenden After-Sales-Support. Weitere Informationen finden Sie unter kohlerpower.com

Über Kohler Co.

Kohler Co. wurde 1873 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Kohler, Wisconsin, und ist eines der ältesten und größten Privatunternehmen Amerikas mit mehr als 40.000 Mitarbeitern. Mit mehr als 50 Produktionsstandorten weltweit ist Kohler ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Design, Innovation und Herstellung von Küchen-und Badprodukten. Luxusmöbel, Fliesen und Beleuchtung; Motoren, Generatoren und saubere Energielösungen; und Eigentümer / Betreiber von zwei Fünf-Sterne-Hospitality- und Golf-Resort-Destinationen in Kohler, Wisconsin, und St. Andrews, Schottland. Auf dem Golfplatz Kohler's Whistling Straits fand kürzlich der 43. Ryder Cup statt. Das Unternehmen entwickelt auch Lösungen für dringende Probleme wie sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen für unterversorgte Gemeinden auf der ganzen Welt, um die Lebensqualität heutiger und zukünftiger Generationen zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter kohlercompany.com

Kurt Stump, Geschäftsführer der Curtis AG, geht in den Ruhestand

Kurt Stump, Geschäftsführer der Curtis AG, geht in den Ruhestand

Nach 25 Jahren als Geschäftsführer der Curtis Instruments AG, des wichtigsten Zentrums des Unternehmens für medizinische Mobilitätstechnik in Biberist in der Schweiz, hat Herr Kurt Stump zum 1. November 2021 das Unternehmen verlassen. Sein langjähriger Management-Kollege und Protegé Christof Zurbrügg hat seine Position übernommen.

Unter der Leitung von Herrn Stump gelangte die Curtis-Sparte Medizinische Mobilität für elektrische Rollstühle zu internationalem Erfolg; heute werden diese Systeme von führenden OEM-Kunden in Nordamerika und Europa in ihre Produkte installiert. Fahrsteuerungen von Curtis gehören zu den leistungsfähigsten Rollstuhlsystemen der Welt. Sie sind marktführend im Hinblick auf technischen Fortschritt, Benutzerfreundlichkeit und Preis-Leistung-Verhältnis.

All das begann 1996, als Curtis die Sparte Antriebssysteme von der Zaugg Elektronik AG erwarb und die Curtis AG in Obergerlafingen im Kanton Solothurn gründete. Zaugg war auf Lösungen für elektrische Rollstühle spezialisiert, und Kurt Stump war dort leitender Ingenieur. Curtis übernahm die Spezialabteilung mit fünf Mitarbeitern. Das war der Beginn einer 25-jährigen Erfolgsgeschichte des Schweizer Tochterunternehmens. Als wichtiges Forschungs- und Entwicklungszentrum von Curtis beschäftigt es derzeit 38 Mitarbeitende am Standort Biberist. Das Team von der Curtis AG gehört nach allen Maßstäben zu den besten seines Fachgebiets weltweit.

Curtis-Rollstuhlsysteme tragen wesentlich zur Lebensqualität von Rollstuhlbenutzern bei und sind in hohem Maße an die spezifischen Bedürfnisse des Benutzers anpassbar. Dies ist vor allem der visionären Arbeit von Herrn Stump zu verdanken. Diese hochentwickelten Systeme bieten dem Benutzer eine einzigartige Kombination von Funktionalitäten, Leistungsfähigkeit und Sicherheit bei attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis. Dies ist Kurt Stumps wichtigstes Vermächtnis, und sein gesamtes Team war und ist hochmotiviert und auf dieses Ziel eingeschworen. Das Ergebnis ist erstaunlich: Mehr als 300.000 Menschen nutzen selbstfahrende Rollstühle und Pflegerollstühle mit Curtis-Fahrsteuerungen. 

Weiterlesen...

Kurt Stump hat sich mit seiner technischen Kompetenz und seiner kompromisslosen Qualitätsorientierung den Respekt und die Loyalität seines eigenen Teams und die Bewunderung von Curtis-Teams in aller Welt erworben. Nie vergaß er, an den Endnutzer zu denken – die Menschen, deren Leben er durch ein Mehr an Mobilität verbessern konnte.

Foto: Links: Kurt Stump. Rechts: Sein Nachfolger Christof Zurbrügg.

Artikel in der Solothurner Zeitung über 25 Jahre Curtis AG

Artikel in der Solothurner Zeitung über 25 Jahre Curtis AG

Christof u. Kurt.png

Kurt Stump (links), scheidender Chef, und Christof Zurbrügg, sein Nachfolger bei der Curtis AG, vor einem geländegängigen Rollstuhl, der mit einer Steuerung von Curtis ausgestattet wird. Bild: hps
 

Die Biberister Firma Curtis feiert ihr 25-jähriges Bestehen – und gleichzeitig erfolgt ein Wechsel in der Führung.

Hans Peter Schläfli

Mehr als 300000 Menschen nutzen einen Rollstuhl, der über einem System der Biberister Firma Curtis gesteuert wird. Die Mutterfirma, die amerikanische Curtis Instruments Corporation, beschäftigt 1100 Mitar- beitende und produziert seit 1960 vorwiegend Steuerungen für batteriebetriebene Fahrzeuge, welche im Postdreirad, im Golfwägeli bis hin zum Gabelstapler zu finden sind.

Ein Bereich fehlte noch in der Produktepalette der amerikanischen Firma – Steuerungen für Elektrorollstühle. Dieses Know-how war bei der damaligen Firma Zaugg Elektronik AG in Lohn vorhanden. Curtis übernahm die spezialisierte Abteilung mit 5 Angestellten. So begann 1996 die Erfolgsgeschichte der Schweizer Niederlassung, welche als Entwicklungscenter heute 38 Personen beschäftigt und ihren Sitz in Biberist hat.

Neuer Geschäftsleiter ist ein langjähriger Mitarbeiter

Vor kurzem feierte Curtis im kleinen Rahmen das Jubiläum. Einer war von Anfang an dabei: Geschäftsführer Kurt Stump. «Wir wussten damals nicht, was uns in diesem Konzern erwartet und ob dies auch ein langfristiges und nachhaltiges Enga- gement sein wird», blickt er zurück. Entscheidend für den Erfolg waren primär gute und motivierte Mitarbeiter. Einer dieser Mitarbeiter war Christof Zurbrügg, welcher bereits ein Jahr nach der Firmengründung zum Team stiess und nun die Nachfolge von Kurt Stump antritt. Seit Anfang Jahr erfolgt die schrittweise Übergabe der Geschäftsleitung. Im November verabschiedet sich Kurt Stump definitiv in die Pension.

Anderen Menschen zu helfen, ist motivierend

Christof Zurbrügg beschreibt seine Philosophie mit folgenden Worten: «Es ist motivierend zu wissen, dass das Produkt, das wir herstellen, ganz direkt jemandem hilft und die Lebensqualität eines anderen Menschen verbessert. Zudem war Curtis immer ein sehr soli- der Arbeitgeber und auch die menschlichen Aspekte werden sehr stark gewichtet. Die meisten Angestellten bleiben sehr lange bei uns, wodurch auch das Know-how erhalten bleibt.»

Bei den Steuerungen für die Rollstühle würden die Zuverlässigkeit und die Sicherheit im Vordergrund stehen, erklärt Christof Zurbrügg. «Wir können ein Update der Software erst ausliefern, wenn es bis auf jedes Detail ausgetestet wurde.» Die Steuerung müsse sehr sanft und gleichzeitig präzise sein. Zuverlässigkeit bedeute, dass ein Rollstuhl nicht plötzlich auf dem Fussgängerstreifen mitten im Strassenverkehr stehen bleibt.

Bei der Sicherheit müs- sen auch noch weitere Aspek- te ­beachtet werden. «Es gibt ­Stühle, mit denen sich der ­Nutzer in die aufrechte Position bringen kann, was nicht nur die Kommunikation mit stehenden Leuten erleichtert, sondern auch ganz alltägliche Dinge wie das erreichen der Waren in den oberen Gestellen im Supermarkt ermöglicht.» Die Steuerung der Curtis AG verhindere, dass ein aufgerichteter Rollstuhl nicht in einen seitlich geneigten Hang fahren kann, weil dies einen Sturz zur Folge haben könnte.

Mit Saugen oder Pusten den Rollstuhl steuern

Die Steuerung, die oft wie ein simpler Joystick bei einem Computerspiel aussieht, müsse besonders sanft und präzise sein, da viele Nutzer über eingeschränkte motorische Fähigkeiten verfügen. Curtis entwickelt auch Geräte, mit denen ein Rollstuhl nur mit Kopfbewegungen oder sogar einzig mit Saugen und Pusten gesteuert werden kann. «Die Geräte werden sehr genau auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten», erklärt Kurt Stump. Diese Menschen verbringen einen sehr grossen Teil ihres Lebens im Rollstuhl. Dieser muss deshalb nicht nur sehr bequem sein und gut funktionieren, sondern auch ansprechend aussehen. Christof Zurbrügg ergänzt: «Mit unseren Rollstuhlsteuerungen kann man heute auch das Handy bedienen und sogar im Internet surfen.»

Weiterlesen...

Impressionen 25 Jahr Jubiläum Curtis AG

Impressionen 25 Jahr Jubiläum Curtis AG

AV3I4200.jpg

EJ3E3465.jpg

EJ3E3472.jpg

AV3I4115.jpg

AV3I4213.jpg

AV3I3948.jpg

AV3I3866.jpg

EJ3E3502.jpg

AV3I4071.jpg

AV3I3908.jpg

Lehrbetrieb - wir machen Profis!

Lehrbetrieb - wir machen Profis!

Das Engagement für den Nachwuchs ist uns wichtig, deshalb setzen wir ein Zeichen für die Berufsbildung.

Wir freuen uns darauf, ab 2020 als Lehrbetrieb qualifizierte Fachkräfte in Elektroniker EFZ auszubilden und somit in den langfristigen Erfolg unserer Branche zu investieren.

Es ist uns ein Anliegen, junge Menschen auf dem Weg in die Berufswelt kompetent zu fördern und zu begleiten.

Teilen: